Samstag, 28. März, 2009 | Autor:

Es ist erstaunlich, wie viel Sie durch die Kombination der kleine, aber leistungsfähige Befehle Unix zur Verfügung hat tun können.

Diese wenig genutzten Befehl, Zeit, wurde schließlich nützlich heute als eine Möglichkeit, die Länge der Zeit berichten, dass bestimmte automatisierte Operationen ausgeführt werden. In meinem Beispiel, Ich Timing wie lange es dauert, um die Linux zu bauen Kern:

$ Zeit Wiederaufbau-kernel26
...
Paar tausend Linien-of-Scrolling-Text-
...
==> Fertig machen: kernel26 2.6.28.8-1 x86_64 (Sat Mar 28 17:19:52 SAST 2009)
real    62m21.994s
user    43m31.846s
sys     6m1.096s

Jep, dass dauerte ein wenig mehr als eine Stunde zu bauen. Die Werte:

  • “echt” die tatsächliche Zeit verstrichen ist, während der Befehl ausgeführt wurde, – 62 Protokoll
  • “Benutzer” die Menge an Userland- Zeit der Befehl verwendet, – 43 Protokoll
  • “sys” die Menge der Systemzeit der Befehl verwendet, – 6 Protokoll

(I was busy doing other things while this was happening which is why it took 62 minutes for the desktop to do (43+6=) 49 minutes-worth of work)

If you’re using the GNU Version (most likely), it also gives you the option of displaying the results in a custom fashion. Mostly, this command could be useful in scripts where you need to report how long a task tookor maybe? just a geeky way to time something random. 😛

Aktie
Schlagworte: , , , , , , ,
Kategorie: linux
Sie können alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Zuführung. Sie können eine Antwort hinterlassen, oder Trackback von Ihrer eigenen Website.
Lassen Sie eine Antwort » Einloggen